So erreichen Sie mich

Kontakt- Telefonnummer und Adresse

Kontakt:

Telefon: 0202 / 76 988 091

Mobil: 0172 / 90 77 547

Telefax: 0202 / 76 988 092

E-Mail: kanzlei@kanzlei-scheibeler.de

Adresse:

Heinz-Fangman-Str. 2

Technologiezentrum Wuppertal W-tec Haus 4

42287 Wuppertal

Bürozeiten montags bis freitags 9 bis 19 Uhr

4 comments on “Kontakt- Telefonnummer und Adresse
  1. Ich habe ein Frage, mein Sohn der in der Ausbildung steht wurde fristlos gekündigt. Das Arbeitsgericht hatte diese fristlose Kündigung für nichtig erklärt. Es kam zu folgendem Gerichtsbeschluss, dass die Ausbildung im einvernehmlichen Verhältnis mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt wird, bei weiter Lohnfortzahlung mit einer Freistellung bis zum Ende des Vertrages. Mein Sohn hat in der Zwischenzeit einen neuen Ausbildungsbetrieb gefunden. Wo er die Ausbildung bereits einen Monat vor Vertragsende beginnen konnte, während der Arbeitsfreistellung. Jetzt verlangt der Ausbildungsbetrieb der ihm gekündigt hat, die Vergütung für einen Monat zurück. Hat er das Recht dazu. Als Druckmittel will er die Lehrberichtshefte nicht unterschreiben. Können Sie mir einen Tipp geben wie wir uns verhalten sollen.

    • Sehr geehrte Frau Grahammer, genau wird man Ihre Anfrage erst nach Durchsicht des geschlossenen Vergleichs beantworten können. Ich bitte Sie mir diesen zukommen zu lassen oder aber einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren. Mit freundlichen Grüßen Dr. Scheibeler

  2. Sehr geehrte Frau Scheibeler,
    wir sind 3 Zeitungszusteller in Bremen und haben Ihre Seite durch Zufall gefunden.Unser Arbeitgeber versucht den Mindestlohn mit dem heruntergesetzten Nachtzuschlag zu umgehen.Die 8,50 werden 2017 wohl gezahlt.neue Verträge werden nicht gemacht.Und der Nachtzuschlag wird dann noch aus dem Stücklohn und nicht auf den Zeitlohn bezahlt.das ist doch nicht richtig.das wäre ja Apfel mit Birnen vergleichen.Wenn ich einen neuen Vertrag machen moechte dann werden 8,50 gezahlt jedoch nur mit 10% zuschlag obwohl ich im alten vertrag wo noch Stucklohn bezahlt wurde 25% habe.Meine festen Touren dauern alle über 2 stunden.Wenn ich meinen Arbeitgeber darauf anspreche reagiert er entsprechend er würde mir keine Arbeit mehr geben wenn ich hier etwas unternehme.Auch die Fahrtzeit zwischen den Bezirken bezahlt mein Arbeitgeber mir nicht und hat mir diese in meiner Zeiterfassung des Monats jeden tag mit 30n min. Abzug in meiner Stundenerfassung abgezogen. das ist doch betrug mir fehlen über 20 Stunden.auch Wartezeit soll nicht vergüteter werden wenn die Zeitung später kommt.Mein Arbeitgeber hat auch schon gedroht wenn ich mir einen Anwalt nehme dann bekomme ich keine Arbeit mehr..Ist das alles so richtig

    • Sehr geehrter Herr Kuhnert,
      bitte beachten Sie, dass diese Seite eine persönliche Beratung durch einen Anwalt unter Vorlage von Verträgen und Abrechnungen nicht ersetzen kann. Nach dem Mindestlohngesetz haben Sie Anspruch auf Zahlung von EUR 8,50, aktuell ist sogar eine Anhebung auf EUR 8,84 ab Januar 2017 geplant. Für die Frage, ob der Mindestlohn eingehalten ist, sind alle Zahlungen relevant, die als Gegenleistung für die Normaltätigkeit anzusehen sind. Nachtzuschlag gehört hierzu nicht. Es müssen selbstverständlich auch Fahr- und Wartezeiten bezahlt werden, und ein anwaltliches Aufforderungsschreiben ist natürlich kein Kündigungsgrund.
      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Scheibeler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.